Schreibspaziergang: Freies Flanieren in Berlin Neukölln

Mit dem Spazierformat „Freies Flanieren“ nehmen wir uns Zeit, die Stadt zu Fuß und je nach Lust und Laune auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Mit kreativen Schreibmethoden und der urbanen Vielfalt Berlins lassen wir uns zum Schreiben inspirieren. Wir beziehen uns dabei auf Konzepte bekannter Spaziergänger und Flaneure wie Franz Hessel, Walter Benjamin oder Hanns J. Ortheil und setzen die lange Spaziertradition im Berliner Stadtgebiet fort.

Freies Flanieren mit kreativem Schreiben in Berlin-Neukölln

Schreibstopp beim Freien Flanieren durch Neukölln – hier im Café Mona Lisa

Für das freie Flanieren treffen wir uns am jeweiligen Startpunkt des Spaziergangs und gehen mit der Gruppe eine ca. 2,5 stündige Route. Der genaue Verlauf der Route ergibt sich während des Spaziergangs und wird, nach einem angeleiteten Prinzip, durch die Teilnehmer*innen mitbestimmt. Daher kann vorher kein Endpunkt des Spaziergangs benannt werden. Sehr wahrscheinlich wird es aber nicht der Startpunkt sein. ;-)

Auf dem Spaziergang erhalten die Teilnehmer*innen Anleitung zum Schreiben und alles Material, das sie ggf. zusätzlich benötigen. Ein eigenes, festgebundenes Schreibbuch (ideal ein Hardcover-Ringbuch) und Schreibwerkzeug ist bitte mitzubringen. Vor allem bei heißem Wetter bitte etwas zu Trinken und evtl. einen kleinen Snack für unterwegs nicht vergessen!

Achtung: Bei unwirtlichem Wetter (Regen, extreme Hitze etc.) fällt der Spaziergang ohne Ankündigung aus.

  • Treffpunkt >>> Rathaus Neukölln (vor dem Haupteingang) – nahe U-Bf. Rathaus Neukölln
  • Termin  >>> Mo, 9. September 2019 >>>17.00 bis ca. 19.30 Uhr
  • Ticketpreis 15,- Euro* pro Person + ein BVG-Fahrschein (Berlin AB) > Bezahlung vor Ort am Beginn der Tour (nur Barzahlung möglich)
    *Gruppenpreis bei gemeinschaftlicher Anmeldung ab 4 Personen = 10,- Euro p.P.
  • Leitung Kathrin Möller – Ethnologin, Kulturwissenschaftlerin
  • Teilnahme ohne Anmeldung – einfach zum Treffpunkt kommen

Änderungen vorbehalten. Schaut am besten kurz vor der Tour noch einmal auf die Webseite.